Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Gemeinde Asbach-Bäumenheim  |  E-Mail: info@asbach-baeumenheim.de  |  Online: https://www.asbach-baeumenheim.de

RSS-Feed abonnieren

Eigentümer von Baulücken und Leerständen sind gefragt!

Fragebogenaktion im Projekt Siedlungsentwicklung startet

Wie bereits seitens der Gemeindeverwaltung in der Presse und in der letzten Bürgerversammlung berichtet wurde, ist die Gemeinde Asbach-Bäumenheim Teilnehmer im Projekt des Landkreises Donau-Ries zur Siedlungsentwicklung. Aufgrund der erfolgreichen Modellphase in den beiden vergangenen Jahren mit mehreren Kommunen wird das Projekt nun fortgeführt. Bei dem Modellprojekt geht es um eine ressourcenschonende und vorausschauende Siedlungsentwicklung. Unbebaute Grundstücke und Leerstände bilden dabei ein nicht zu unterschätzendes Potenzial.


Als erstes wurde für die Gemeinde Asbach-Bäumenheim die flächendeckende Erhebung dieser Innenentwicklungspotenziale durchgeführt. Baulücken, Leerstände und Brachflächen wurden mit Hilfe einer Flächenmanagement-Datenbank erfasst und können nun kontinuierlich fortgeschrieben werden. Die Anzahl vorhandener Baulücken im Siedlungsbestand ist beträchtlich! Aber auch Leerstände treten inzwischen in Erscheinung und prägen das Ortsbild negativ.


Über die Bestandsaufnahme hinaus soll nun herausgefunden werden, ob seitens der Eigentümer Beratungsbedarf hinsichtlich der Nutzung und/oder Sanierung besteht oder ob evtl. der Verkauf beabsichtigt ist.


Attraktives Angebot an Bauflächen ist wichtig
Die Verwaltung erhält häufig Anfragen nach Baugrundstücken im gewachsenen Siedlungsbereich. Ziel der Verwaltung ist es, durch Kenntnis von verkaufsbereiten Eigentümern interessierten Bürgerinnen und Bürgern ein breiteres und damit auch attraktiveres Angebotsspektrum bieten zu können. Baugrundstücke und Objekte können dann z. B. auf Wunsch auf die Homepage der Kommune oder die neue Immobilienbörse des Landkreises kostenlos unter folgender Adresse eingestellt werden: www.donauries.bayern/wohnen. Dazu wenden Sie sich bitte an die gemeindliche Bauverwaltung unter 0906 2969-22 oder das Konversionsmanagement des Landkreises unter 0906 74-305 oder unter barbara.wunder@lra-donau-ries.de.


Gleichzeitig liegt es natürlich auch im Interesse der Verwaltung, dass freie Grundstücke in bereits erschlossenen Bereichen bebaut und Leerstände wieder genutzt werden. Negative Effekte für das Ortsbild können so vermieden werden. Die technische Erschließung (Kanal, Strom, Gas) wird effizienter genutzt. Das gilt auch für den Erhalt der sozialen Infrastruktur, die durch Zuzug von Familien mit Kindern gestärkt wird. Diese tragen zudem einer Verjüngung älterer Wohnquartiere bei und können Kunden für noch vorhandene Läden und Dienstleistungen sein. Es geht um Vorteile und Kostenersparnisse sowohl für die Kommune als auch für die einzelnen Bürger bzw. Anlieger.


Wir sind auf Ihre Mitarbeit angewiesen!
Die Fragebögen an die Eigentümer werden in Kürze zusammen mit einem Anschreiben vom Erstem Bürgermeister Paninka verschickt. Das Ausfüllen des zweiseitigen Fragebogens ist freiwillig und verpflichtet zu nichts. Die Angaben in den Fragebögen werden streng vertraulich und ausschließlich für diese internen Zwecke verwendet. Ihre Unterstützung hilft uns, eine attraktive, kosten- und flächensparende Siedungsentwicklung zu verfolgen.


Sollten Sie Fragen konkret zum Fragebogen oder zum Projekt allgemein haben, wenden Sie sich bitte an Frau Högenauer, Bauamt im Rathaus, 0906 2969-22

drucken nach oben